Große Pyramide von Gizeh

Willkommen bei der Deutschen Botschaft in Kairo!

Landesflagge Ägypten

Schließung des deutschen Honorarkonsulats in Hurghada

Liebe Landsleute, ich muss Ihnen heute leider mitteilen, dass Herr Andreas Müller sein Amt als deutscher Honorarkonsul in Hurghada niedergelegt hat. Die Botschaft wird daher die Geschäfte des Honorarkonsulats von Kairo aus wahrnehmen... 

Wichtiger Hinweis für Visumantragsteller mit Wohnsitz in Libyen

Die Botschaft Tripolis ist bis auf weiteres für den allgemeinen Besucherverkehr geschlossen. Antragsteller mit Wohnsitz in Libyen, die ihren Visumantrag bei der Botschaft Kairo einreichen möchten, müssen einen Termin zur Beantragung eines Schengen-Visums (Aufenthalt bis 3 Monate) bzw. nationalen Visums (Aufenthalt über 3 Monate) vereinbaren. Es wird um Kontaktaufnahme über die e-mail Adresse visastelle(at)kair.diplo.de gebeten. Die Visumbeantragung ohne zuvor vereinbarten Termin ist nicht  möglich. Mit langen Wartezeiten auf einen Antragstermin ist zu rechnen. Bitte beachten Sie weitere wichtige Informationen hierzu auf der folgenden Seite:

Berlin: Reichstag, Plenarsaal des deutschen Bundestages

Wollen Sie im deutschen Parlament mitarbeiten?

Mit dem Programm des „Internationalen Parlaments Stipendiums (IPS)“ haben Sie die einmalige Chance, dies zu verwirklichen. Der Deutsche Bundestag vergibt, gemeinsam mit drei Berliner Universitäten, jährlich etwa 120 Stipendien für junge Hochschulabsolventen aus 41 Nationen – zu denen in diesem Jahr erstmalig auch Ägypten gehört. Bewerben Sie sich jetzt für das Programm, das im Jahr 2015 vom 1. März bis 31. Juli stattfinden wird. (Bewerbungsschluss: 30.09.2014) 

مقر استعلامات وزارة الخارجية الألمانية بالمؤتمر

Auswärtiges Amt trifft Stipendiaten der "Deutschlandstiftung Integration"

Europa-Staatsminister Michael Roth ist am Donnerstag, den 11.09., mit den Stipendiatinnen und Stipendiaten der "Deutschlandstiftung Integration" zusammengetroffen. Er stand ihnen rund um das Thema internationale Karrieren Rede und Antwort... 

TV Sendezeiten

SciTech – deutsches Fernsehen auf Arabisch

Wie viele Fernsehmoderatoren wird auch Constantin Schreiber auf der Straße erkannt. Aber keinem einzigen seiner deutschen Kollegen geschieht dies in der arabischen Welt. „Als wir jüngst eine Woche lang in Kairo gedreht haben“, sagt Schreiber, „passierte es immer wieder, dass ich auf der Straße angesprochen wurde.“ Der 35-Jährige präsentiert seit 2011 die Wissenschaftssendung „SciTech – Unsere Welt von morgen“... 

weltweite Zusammenarbeit

Gemeinsamer Aufbruch

Vanessa Lux und Nuha Alshaar sind erst wenige Stunden Mitglieder der Arab-German Young Academy of Sciences and Humanities (AGYA), da haben sie auch schon über eine bikulturelle Arbeitsgruppe zu Fragen der Ethik nachgedacht. „Wir sehen heute unterschiedliche Bewertungen in islamisch und christlich geprägten Ländern, was etwa Organtransplantation, Abtreibung oder den Status von Menschen mit Behinderung betrifft“, erklärt die Psychologin Vanessa Lux, die in Berlin am Zentrum für Literatur- und Kulturwissenschaften arbeitet... 

Zug in die Freiheit

Zug in die Freiheit – des Bürgers lange Reise

30. September 1989: Über 4000 Menschen drängen sich im Garten der Prager Botschaft. Der Außenminister der Bundesrepublik Deutschland Hans Dietrich Genscher spricht zu ihnen: „Wir sind zu Ihnen gekommen, um Ihnen mitzuteilen, dass heute Ihre Ausreise...“

Der erleuchtete Haupteingang des Auswärtigen Amts am Werderschen Markt

International Futures - Die Welt aus 27 Perspektiven betrachten

Das Programm "International Futures" bringt Diplomaten und junge Führungskräfte aus Regierung und Think Tanks zusammen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen aus Staaten, die als neue Gestaltungsmächte gelten: Ägypten, Indien, China, Brasilien, Indonesien, Pakistan, Mexiko und Südafrika. Wie sie in Berlin gelernt haben, die Welt aus neuen Perspektiven zu betrachten...

Gesundheit - Operation

Wissenschaftlerteam leistet Pionierarbeit im Bereich Kinderkardiologie

Ägyptische und tunesische Mediziner entwickelten gemeinsam mit Kollegen des Universitätsklinikums Köln einen Masterstudiengang Kinderkardiologie. Neuland für alle Beteiligten, denn einen solchen Master hat es bisher weder in Deutschland noch in den arabischen Ländern gegeben. Eine enge Zusammenarbeit ist nötig – und ein Gespür dafür, was vor Ort gebraucht wird... 

Deutschkurs für ausländische Studenten, Uni Bonn

Professionell Deutsch unterrichten

Das Herder-Institut der Universität Leipzig gehört zu den angesehensten Einrichtungen für Deutsch als Fremdsprache (DaF). STUDIERENDE aus allen Teilen der Welt gehen in dem hellen Bau mit der modernen Glasfassade ein und aus. Denn die Leipziger Philologen kooperieren mit vielen internationalen HOCHSCHULEN – auch in arabischen Ländern. Teilnehmer des Master-Studiengangs „Deutsch als Fremdsprache im arabisch-deutschen Kontext“ erhalten gleich zwei Zeugnisse: Einen in Deutschland und einen in Ägypten anerkannten Abschluss...

In vielen informellen Wohngebieten gibt keine befestigte Straßen, in den Häusern fehlt es an fließend Wasser und Strom.

Feuerlöschhydranten in informellen Gebieten

Keine Angst mehr vor Bränden Um Mohamed lebt mit ihrer fünfköpfigen Familie in Abu Leila, einem informellen Wohngebiet im Bezirk Zawia al Hamra im Großraum Kairo. Die Wege durch das Viertel sind nich...

Lake Taganjika in Burundi

Neue Leitlinien für Afrika: Sicherheitsarchitektur fördern, Eigenverantwortung stärken

Das Bundeskabinett hat am 21.05. die vom Auswärtigen Amt vorgelegten "Afrikapolitischen Leitlinien der Bundesregierung" beschlossen. Die Leitlinien fassen Rahmenbedingungen, Grundsätze und Schwerpunkte der deutschen Afrikapolitik zusammen...

Webseite "Review2014 - Außenpolitik Weiter Denken"

Die Webseite zum Projekt "Review2014 - Außenpolitik Weiter Denken" des Auswärtigen Amtes bietet ein Forum für Experten aus aller Welt, die jeweils ihre persönliche Antwort geben auf die Fragen "Was, wenn überhaupt, ist falsch an der deutschen Außenpolitik? Und was sollte daran geändert werden?" Kofi Annan, Kishore Mahbubani, Timothy Garton Ash und viele weitere Wissenschaftler und Persönlichkeiten aus dem In- und Ausland formulieren Erwartungen an unser Land und benennen die aus ihrer Sicht größten Herausforderungen für die deutsche Außenpolitik von morgen. Die Website bietet die Möglichkeit zur Online-Diskussion, Hinweise auf kommende Veranstaltungen im Rahmen von "Review2014 - Außenpolitik Weiter Denken", Videos, Blogbeiträge und vieles mehr... 

INFORMATIONEN AUS DER VISASTELLE

konsular_hilfe

Onlineanwendung "VIDEX" zur externen Erfassung von Anträgen auf Schengenvisa

Seit kurzem steht die neu entwickelte Onlineanwendung "VIDEX" zur externen Erfassung von Anträgen auf Schengenvisa zur Verfügung. "Videx" ist so konzipiert, dass Sie Ihre Daten am PC in eine Maske eingeben und das Formular zusammen mit den antragsbegründenden Unterlagen zu Ihrem Visatermin vorlegen können. Durch die Nutzung des Videx-Antragsformulars können Sie die Bearbeitungszeit am Visumschalter erheblich reduzieren...

Wichtige Hinweise für Antragsteller aus Drittländern

  • Wichtiger Hinweis für Visumantragsteller mit Wohnsitz im Jemen

    Antragsteller mit Wohnsitz im Jemen, die ihren Visumantrag bei der Botschaft Kairo einreichen möchten, müssen einen Termin zur Beantragung eines Schengen-Visums (Aufenthalt bis 3 Monate) bzw. nationalen Visums (Aufenthalt über 3 Monate) vereinbaren. Es wird um Kontaktaufnahme über die e-mail Adresse visastelle(at)kair.diplo.de gebeten. Die Visumbeantragung ohne zuvor vereinbarten Termin ist nicht möglich. Mit langen Wartezeiten auf einen Antragstermin ist zu rechnen. Die (Weiter-) Bearbeitung von nationalen Visumanträgen kann nicht zugesichert werden, sondern wird in jedem Einzelfall nach Antragstellung geprüft und entschieden. 

  • Wichtiger Hinweis für Visumantragsteller mit Wohnsitz in Syrien

    Antragsteller mit Wohnsitz in Syrien, die ihren Visumantrag bei der Botschaft Kairo einreichen möchten, müssen einen Termin zur Beantragung eines Schengen-Visums (Aufenthalt bis 3 Monate) bzw. nationalen Visums (Aufenthalt über 3 Monate) vereinbaren. Es wird um Kontaktaufnahme über die e-mail Adresse visastelle(at)kair.diplo.de gebeten. Die Visumbeantragung ohne zuvor vereinbarten Termin ist nicht  möglich. Mit langen Wartezeiten auf einen Antragstermin ist zu rechnen. Es wird darauf hingewiesen, dass die Legalisation von syrischen Urkunden nach wie vor möglich und im Visumverfahren erforderlich ist. Bitte wenden Sie sich an die Deutsche Botschaft in Beirut. Die Legalisation ist auch auf dem Postweg möglich.

Merkblatt zur Legalisation syrischer Dokumente

Aufnahme syrischer Flüchtlinge in Deutschland

Die Bundesrepublik Deutschland ermöglicht es syrischen Flüchtlingen über eine Reihe unterschiedlicher Programme, vorübergehend in Deutschland aufgenommen zu werden... 

Aufnahme syrischer Flüchtlinge in Deutschland

Merkblätter der Deutschen Botschaft Beirut für syrische Antragsteller

Launch of the Arab Version of the EU Immigration Portal

Many people who want to move to the European Union do not know what possibilities exist, how to apply for a resident or work permit. This is why in November 2011, the "EU Immigration Portal" was launched. Until now the Portal was only available in English, French and Spanish. Now it is also available in Arabic and therefore accessible to all those who are looking for information about sometimes complicated procedures... 

Besuchen Sie uns auch in den Sozialen Medien!

Stellenausschreibung der Deutschen Evangelischen Oberschule

Stellensuche

Die Deutsche Evangelische Oberschule Kairo (DEO) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n) IT-Koordinator(in). Bitte richten Sie Ihr Bewerbungsschreiben direkt an die Schule. Bewerbungsfrist ist der 18.09.2014 (Stichwort: IT-Koordinator/in). 

Aktueller Hinweis - Wiedereinführung der Sommerzeit

Zeitumstellung

Zeitumstellung

In der Nacht vom 31.07.2014 auf den 01.08.2014 wurden die Uhren in Ägypten wieder um eine Stunde vorgestellt (Sommerzeit). Damit beträgt die Zeitverschiebung gegenüber Deutschland jetzt wieder eine Stunde. Falls Sie uns telefonisch erreichen möchten, beachten Sie bitte die Zeitumstellung. Die auf unserer Website aufgeführten Telefonzeiten orientieren sich an der ägyptischen Ortszeit.

Deutsch-Ägyptische Zusammenarbeit

Deutsche Zusammenarbeit

Projekte und Erfolgsgeschichten aus der Deutsch-Ägyptischen Zusammenarbeit

App „Auswärtiges Amt – Auslandsvertretungen weltweit“ für alle gängigen mobilen Geräte

App Auswärtiges AMt

Eine interaktive und informative App der Vertretungen des Auswärtigen Amtes.

Der Außenminister

Aussenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier, offizielles Porträtfoto






Das Außenministerium wird von Dr. Frank-Walter Steinmeier (SPD) geleitet. 

Transformationspartnerschaft mit Ägypten

Protests in Cairo

Deutschland unterstützt den Demokrati-sierungs­prozess in der Region und in Ägypten aktiv im Rahmen der Transformations­partnerschaft. Ägypten ist Schlüsselland in den Umbrüchen im arabischen Raum.

Tahrir Lounge

(© Tahrir Lounge)

Tahrir Lounge - Ein Projekt der deutsch-ägyptischen Transformationspartnerschaft

Der DAAD informiert

Entwicklungsbezogene Postgraduierten Studiengänge Ausbildung von Fach-und Führungskräften für nachhaltige Entwicklung - Stipendien in Deutschland  

Alumniportal Deutschland

Das Alumniportal Deutschland ist ein redaktionell unterstütztes, soziales Online-Netzwerk, das sich als Angebot für alle Deutschland-Alumni sowie Unternehmen, Netzwerke, Organisationen und Hochschulen versteht.

Deutschland - Land der Ideen

Logo Land der Ideen

Sicher reisen - Ihre Reise-App

Handy und Laptop

Alle Infos des Auswärtigen Amts für Ihre sichere Auslandsreise in einer App. Für  Android Smartphones und Tablets sowie für iPhone und iPad. 

Hinweise zur Ausfuhr von Kulturgütern

Fast alle Staaten machen die Ausfuhr von Antiquitäten von nationaler Bedeutung von einer Genehmigung abhängig oder verbieten sie mit zum Teil sehr hohen Strafen ganz. Denn die kulturellen Errungenschaften vorangegangener Zivilisationen sind stets auch Ausdruck der nationalen Identität eines Landes. Daher gilt: Kaufen Sie in ihrem Reiseland keine antiken Objekte aus zweifelhafter Quelle an...

Stolpersteine erinnern an NS-Opfer

(© AA)

Zehntausende von Stolpersteinen hat der Künstler Gunter Demnig schon verlegt – überall dort, wo Menschen lebten, die von den Nazi vertrieben und ermordet wurden. Die Steine erinnern an ihre Geschichte und sind ein wichtiges Zeichen für ihre Nachfahren.