Große Pyramide von Gizeh

Willkommen bei der Deutschen Botschaft in Kairo!

Wichtiger Hinweis:

Vom 05.05.2014 bis einschließlich 11.06.2014 wird sich Honorarkonsulin Nevine Leheta nicht in Alexandria aufhalten. Bitte beachten Sie, dass unser Honorarkonsulat in Alexandria während ihrer Abwesenheit geschlossen und erst wieder ab Montag, den 16.06.2014 für den Publikumsverkehr geöffnet sein wird. In dringenden Fällen wenden Sie sich in dieser Zeit bitte an die Deutsche Botschaft in Kairo. 

Bibliotheksbus an der Khaled El-Toukhy Grundschule in Mansoura

"Lesen macht richtig Spass!" - Ein Jahr Bibliotheksbus

10.000 lesebegeisterte Kinder, 114 Besuche, 9 Stationen, 10.000 Kilometer: Seit zwölf Monaten ist der Bibliotheksbus nun in der ägyptischen Provinz unterwegs und hat bei den Kindern und Jugendlichen spürbar Spaß am Lesen geweckt. Der Bus fährt Schulen, Freizeitklubs, ein Kinderkrankenhaus und ein Waisenhaus im Nildelta sowie ein Arbeiterstadtviertel im Westen Alexandrias an – an Bord arabische Kinder- und Jugendbücher und den Geschichtenerzähler Haytham Shokry... 

Neues Trickfilm-Großprojekt "Simsala Grimm" im Fernsehen

Lebendige Märchen

Beim Internationalen Schülerwettbewerb von Märchenland, dem deutschen Zentrum für Märchenkultur, sind deutschsprachige Schüler der 4., 5. und 6. Klassen aus aller Welt eingeladen, märchenhafte Balladen zu dichten. Unter dem Motto „Sich gruseln oder mutig sein, das ist hier die Frage!“ können Jungen und Mädchen noch Beiträge und Bilder einreichen. Einsendeschluss ist der 15. Juni 2014... 

Wissen statt Blackout

Im Sommer brennt die Sonne in den Ländern Nordafrikas stundenlang vom Himmel. Und an den Küsten weht der Wind an manchen Tagen so stark, dass einige Kopfbedeckungen unwiederbringlich im Meer verschwinden. Sonne und Wind – das sind zwei unerschöpfliche Energiequellen. „Und sie müssen nicht importiert werden“, ergänzt Albrecht Tiedemann. Er ist Projektleiter bei der Berliner Renewables Academy (RENAC) und verantwortet „ReGrid“... 

Studium mit Zukunft

Aus Abfall können wir Gold machen“, prägt Professorin Fatma Ashour ihren Studierenden ein. „Er ist kein wertloser Rest, sondern der Anfang für Neues“, erklärt die Ägypterin sichtlich begeistert. Um ihre Worte wirken zu lassen, legt sie eine kurze Kunstpause ein und blickt energisch in die Runde. Dort sitzen 15 Studentinnen und Studenten aus einem halben Dutzend Ländern, die eifrig mitschreiben... 

Schulen: Partner der Zukunft

Bildung „made in Germany“

Ein weltweites Netz an deutschen Auslandsschulen und Partnerschulen mit besonderer Verbindung zu Deutschland ermöglicht Bildung „made in Germany“... 

Interkultureller Perspektivwechsel

A uf dem Fahrrad die Stadt erkunden, mit einem Lächeln auf den Lippen, Straße für Straße. Wenn Hanan Khaled an ihre Zeit in Deutschland zurückdenkt, erinnert sie sich besonders gerne daran. „Für die Deutschen ist Fahrrad fahren ein simpler Sport, für mich war das wie Fliegen“, sagt Hanan Khaled... 

DW - Global Media Forum 2014

Von Information zu Partizipation – Herausforderungen für die Medien

Von der Informations- und Wissensplattform zu einem umfassenden Instrument gesellschaftlicher Teilhabe – auf dem Global Media Forum der Deutschen Welle  vom 30. Juni bis 2. Juli 2014 in Bonn steht die...

The Bobs

Mehr als 3.000 Webseiten und Online-Projekte haben Internetnutzer in der ganzen Welt für den internationalen Wettbewerb „The Bobs– Best of Online Activism“ der Deutschen Welle vorgeschlagen. Eine internationale Jury hat hieraus die Finalisten für die Publikumspreise in den 14 Wettbewerbssprachen ausgewählt. Bis zum 7. Mai kann weltweit online über die Gewinner abgestimmt werden.

Das Kabinett stellt sich vor

 Das Kabinett stellt sich vor

Europawahl 2014

Europawahl 2014 - Informationen für im Ausland lebende deutsche Staatsangehörige

Liebe Landsleute, rund zwei Monate vor der Europawahl 2014 möchte ich Sie auf diesem Weg auf die Frist des 4. Mai 2014 aufmerksam machen. Bis dahin müssen die Anträge der im Ausland lebenden Deutschen auf Eintragung in das Wählerverzeichnis für die Europawahl bei der zuständigen Gemeinde in Deutschland eingehen... 

"Falling Walls Lab" Kairo

Bei diesem Forum, das sich dem interdisziplinären Austausch und der Vernetzung widmet, können Nachwuchswissenschaftler, Jungunternehmer und Innovatoren ihre Forschungsprojekte, Ideen und Initiativen zu gesellschaftlichen Herausforderungen präsentieren -- in jeweils 3 Minuten. Jeder Gewinner eines internationalen Falling Walls Lab qualifiziert sich direkt für das Finale, das jedes Jahr am 8. November 100 junge Talente in Berlin zusammen bringt. Das ganze ist mit einer ähnlichen Veranstaltung für Spitzenforscher gekoppelt.  

Alexander von Humboldt Stiftung

Die Alexander von Humboldt-Stiftung fördert Wissenschaftskooperationen zwischen exzellenten ausländischen und deutschen Forscherinnen und Forschern aller Fachgebiete. Sie vergibt jährlich über 700 Forschungsstipendien und Forschungspreise, mit denen Wissenschaftler aus dem Ausland nach Deutschland kommen, um ein selbst gewähltes Forschungsprojekt mit einem Gastgeber und Kooperationspartner durchzuführen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Schwellen- und Entwicklungsländern können sich u.a. um ein Georg Forster-Forschungsstipendium für Postdoktoranden oder erfahrene Wissenschaftler bewerben, wenn ihr geplantes Forschungsvorhaben entwicklungsrelevante Fragestellungen aufgreift. Dem Netzwerk der Humboldt-Stiftung gehören über 26.000 Wissenschaftler aller Disziplinen aus über 130 Ländern an - unter ihnen 50 Nobelpreisträger. 

Abendstimmung am Nil

Neue Kulturmanager für Ägyptens Provinzen

Am 7. März 2014 begann das aus EU-Mitteln geförderte Projekt des Goethe-Instituts Kairo zur Qualifizierung von Kulturmanagern in Ägyptens Provinzen. In insgesamt sechs mehrtägigen Workshops werden die Teilnehmer von internationalen Trainern unter anderem in Kultur-, Projekt- und Finanzmanagement, Marketing, Präsentationstechniken und PR geschult...

Blaues Informationsschild

Deutschenliste und Krisenvorsorge

Liebe Landsleute,

die Sicherheitslage in Ägypten bleibt weiterhin unbeständig. Nach Unruhen im Zusammenhang mit dem dritten Jahrestag der Januar-Revolution werden, im Einklang mit der jüngst verabschiedeten Verfassung, in diesem Jahr noch Präsidentschafts- und Parlamentswahlen abgehalten werden. Die Erfahrung zeigt, dass es auch in deren Zusammenhang zu Demonstrationen und gewaltsamen Auseinandersetzungen kommen kann.

Damit die Botschaft Sie im Falle des Falles schnell erreichen kann, haben wir, neben der bereits bestehenden Möglichkeit einer Mail-Benachrichtigung über Elefand, einen SMS-Dienst eingerichtet. Bei der Durchsicht von Telefonnummern in Elefand ist uns aufgefallen, dass nicht alle dort eingetragenen Telefonnummern aktuell sind oder in einer Art angegeben sind, die uns das Versenden der Textnachrichten an Sie problemlos ermöglicht. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie ägyptische Mobiltelefonnummern korrekt in Verbindung mit der internationalen Vorwahl eingeben (Bsp.: +201234567890). Achten Sie bitte auch darauf, dass Sie in der Spalte für Mobiltelefonnummern nicht Ihre Festnetznummer eintragen.

Wir möchten Sie bitten, Ihre Mobiltelefonnummern, wie generell alle Ihre Informationen, in Elefand regelmäßig zu aktualisieren, damit wir Sie jederzeit erreichen können.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Michael Bock
Botschafter 

INFORMATIONEN AUS DER VISASTELLE

konsular_hilfe

Onlineanwendung "VIDEX" zur externen Erfassung von Anträgen auf Schengenvisa

Seit kurzem steht die neu entwickelte Onlineanwendung "VIDEX" zur externen Erfassung von Anträgen auf Schengenvisa zur Verfügung. "Videx" ist so konzipiert, dass Sie Ihre Daten am PC in eine Maske eingeben und das Formular zusammen mit den antragsbegründenden Unterlagen zu Ihrem Visatermin vorlegen können. Durch die Nutzung des Videx-Antragsformulars können Sie die Bearbeitungszeit am Visumschalter erheblich reduzieren...

Wichtige Hinweise für Antragsteller aus Drittländern

  • Wichtiger Hinweis für Visumantragsteller mit Wohnsitz in Syrien

    Antragsteller mit Wohnsitz in Syrien, die ihren Visumantrag bei der Botschaft Kairo einreichen möchten, müssen einen Termin zur Beantragung eines Schengen-Visums (Aufenthalt bis 3 Monate) bzw. nationalen Visums (Aufenthalt über 3 Monate) vereinbaren. Es wird um Kontaktaufnahme über die e-mail Adresse visastelle(at)kair.diplo.de gebeten. Die Visumbeantragung ohne zuvor vereinbarten Termin ist nicht  möglich. Mit langen Wartezeiten auf einen Antragstermin ist zu rechnen. Es wird darauf hingewiesen, dass die Legalisation von syrischen Urkunden nach wie vor möglich und im Visumverfahren erforderlich ist. Bitte wenden Sie sich an die Deutsche Botschaft in Beirut. Die Legalisation ist auch auf dem Postweg möglich.

Merkblatt zur Legalisation syrischer Dokumente

Aufnahme syrischer Flüchtlinge in Deutschland

Die Bundesrepublik Deutschland ermöglicht es syrischen Flüchtlinge über eine Reihe unterschiedlicher Programme, vorübergehend in Deutschland aufgenommen zu werden. Neben dem Bund, der 5000 Flüchtlinge, die sich bis zum 31.03.2013 beim UNHCR registriert hatten, aufnimmt, haben auch 14 Bundesländer kontigentierte Aufnahmeprogramme für syrische Flüchtlinge beschlossen. Aufgenommen werden können syrische Flüchtlinge, die Familienangehörige ersten bzw. zweiten Grades in einem der aufnahmebereiten Bundesländer haben, die sich zur Übernahme sämtlicher mit dem Aufenthalt verbunden Kosten verpflichten und eine entsprechende finanzielle Leistungsfährigkeit nachweisen können. Im Dezember 2013 wurde ein weiteres Aufnahmeprogramm des Bundes zur Aufnahme von zusätzlichen 5000 syrischen Flüchtlingen beschlossen. Vorrangig werden Flüchtlinge mit verwandtschaftlichen Beziehungen zu in Deutschland lebenden Familienangehörigen, mit Voraufenthalten in Deutschland, mit deutschen Sprachkenntnissen oder sonstigen Bindungen nach Deutschland berücksichtigt. Auch besonders schutzbedürftige Kinder mit ihren Eltern bzw. Personensorgeberechtigten, einzelne schwerkranke Personen mit medizinischem Bedarf, Frauen in prekären Lebenssituationen und Angehörige religiöser Minderheiten, sofern eine spezifische religionsbezogene Verfolgungssituation vorliegt, sowie Personen mit der nachgewiesenen Fähigkeit, nach Konfliktende einen besonderen Beitrag zum Wiederaufbau des Landes zu leisten, können Berücksichtigung im zweiten Bundesprogramm finden. In begründeten Einzelfällen gilt dies auch für Staatenlose, die nachweislich seit mindestens drei Jahren in Syrien leben oder gelebt haben. Anträge auf die Aufnahme in das zweite Bundesprogramm müssen in dem Bundesland eingereicht werden, zu dem die engsten Anknüpfungspunkte bestehen. Wie auch für die anderen beiden Programme zur Aufnahme von syrischen Flüchtlingen,  sind Anträge nicht bei der Deutschen Botschaft Kairo einzureichen. Hinweise zum Programm der Bundesländer finden Sie hier:

App „Auswärtiges Amt – Auslandsvertretungen weltweit“ für alle gängigen mobilen Geräte

App Auswärtiges AMt

Eine interaktive und informative App der Vertretungen des Auswärtigen Amtes.

Achte Direktwahl zum Europäischen Parlament: In Deutschland am Sonntag, 25. Mai 2014

Europa in 3D

Die achte Direktwahl zum Europäischen Parlament findet vom 22. bis 25. Mai 2014, in Deutschland am Sonntag, 25. Mai, statt. Dabei werden europaweit die Abgeordneten aus den 28 Mitgliedstaaten für die Legislaturperiode 2014 bis 2019 gewählt.

Vom 22. bis 25. Mai 2014 finden die Wahlen zum Europäischen Parlament statt

Logo zur Europawahl 2014

Vom 22. bis 25. Mai 2014 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum achten Mal das Europäische Parlament. Wahlberechtigte können nur dann in der Bundesrepublik Deutschland wählen, wenn sie in Deutschland in ein Wählerverzeichnis eingetragen sind.

Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis - Wichtiger Hinweis !

Mann an Büchern

Der Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis muss bis spätestens zum 21. Tag vor der Wahl (4. Mai 2014) bei der zuständigen Gemeinde in Deutschland im Original eingehen. Die Frist kann nicht verlängert werden.

Der Außenminister

Aussenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier, offizielles Porträtfoto






Das Außenministerium wird von Dr. Frank-Walter Steinmeier (SPD) geleitet. 

Transformationspartnerschaft mit Ägypten

Protests in Cairo

Deutschland unterstützt den Demokrati-sierungs­prozess in der Region und in Ägypten aktiv im Rahmen der Transformations­partnerschaft. Ägypten ist Schlüsselland in den Umbrüchen im arabischen Raum.

Tahrir Lounge

(© Tahrir Lounge)

Tahrir Lounge - Ein Projekt der deutsch-ägyptischen Transformationspartnerschaft

Der DAAD informiert

Entwicklungsbezogene Postgraduierten Studiengänge Ausbildung von Fach-und Führungskräften für nachhaltige Entwicklung - Stipendien in Deutschland  

Alumniportal Deutschland

Das Alumniportal Deutschland ist ein redaktionell unterstütztes, soziales Online-Netzwerk, das sich als Angebot für alle Deutschland-Alumni sowie Unternehmen, Netzwerke, Organisationen und Hochschulen versteht.

Deutschland - Land der Ideen

Logo Land der Ideen

Sicher reisen - Ihre Reise-App

Handy und Laptop

Alle Infos des Auswärtigen Amts für Ihre sichere Auslandsreise in einer App. Für  Android Smartphones und Tablets sowie für iPhone und iPad. 

Hinweise zur Ausfuhr von Kulturgütern

Fast alle Staaten machen die Ausfuhr von Antiquitäten von nationaler Bedeutung von einer Genehmigung abhängig oder verbieten sie mit zum Teil sehr hohen Strafen ganz. Denn die kulturellen Errungenschaften vorangegangener Zivilisationen sind stets auch Ausdruck der nationalen Identität eines Landes. Daher gilt: Kaufen Sie in ihrem Reiseland keine antiken Objekte aus zweifelhafter Quelle an...

Besuchen Sie uns auch in den Sozialen Medien!

Hannover Messe 2014 präsentiert die Zukunft

(© AA)

Die Hannover Messe ist die weltgrößte Industriemesse. In diesem Jahr wollen die rund 5000 Aussteller der Frage nachspüren, wie weit der Fortschritt auf dem Weg zur vernetzten «Industrie 4.0» ist.